Allgemein    WJT 2004    WJT 2005    WJT 2003    WJT 2002    
 
 

WJT-Kreuz

Berichte

Route D-CH
Geschichte

Kontakt

Druckversion

 

Geschichte



Zum "Heiligen Jahr der Erlösung" hat Papst Johannes Paul II. 1983 das jetzige Weltjugendtags-Kreuz der Jugend anvertraut. Seither reiste es auf seiner Pilgerfahrt durch alle Kontinente. Beim ersten Weltjugendtag in Rom 1986 wurde dieses Kreuz zum WJT-Kreuz. 

In der Schweiz vom 20. Dezember 2003 bis 08. Januar 2004

Über die Weihnachtstage wird dieses Kreuz die Schweiz zum ersten Mal besuchen. Mit dem Kreuz wird auch die Marien-Ikone aufgenommen werden, welche seit Palmsonntag 2003 das WJT-Kreuz begleitet. 

Dieses schlichte Holzkreuz hat gezeigt, dass Jugendliche mit dem Kreuz gehen und dieses Symbol für die Liebe Gottes in alle Welt hinaustragen.

Das Kreuz lädt auf seiner Pilgerreise als "Weg der Versöhnung" durch europäische Länder junge Menschen vieler Nationen dazu ein, die Botschaft von Frieden, Heil und Erlösung aufzunehmen. Als verbindendes Zeichen des Glaubens und der Vorfreude auf den Weltjugendtag 2005 in Deutschland ermutigt es zu Solidarität und Versöhnung.